So effektiv die körpereigenen Abwehrmechanismen meist sind, so gefährlich ist es, wenn die Regulationsmechanismen versagen oder das Immunsystem sich gegen körpereigenes Gewebe richtet. Wichtiges Mitglied der Abwehrtruppe sind die T-Zellen, die im Thymus in Kindheit und Jugend darin ausgebildet wurden, die körpereigenen MHC-Ausweispapiere zu prüfen bzw. zu erkennen.

Aus der medizinischen Hinsicht versteht man unter dem Fachbegriff „Autoimmunkrankheit“ diverse Erkrankungen, die mit Immun- oder Abwehrsystem eng verbunden sind. Dies, indem es verschiedene, an der Abwehr von Fremdstoffen (z. B. Bakterien, Viren, anderen körperfremde Eiweisse) beteiligte Substanzen in hohen Mengen produziert. Diese Überproduktion von bestimmten Stoffen schädigt die Zellen des eigenen Abwehrsystems und führt dazu, dass das „gesunde“ Gleichgewicht des Körpers aus den Fugen gerät. read more